Kurz vor Sonnenaufgang

Im Osten wird der Himmel grau;
Erst fahl und blaß; dann samtig blau.
Und dann erscheint ein Schimmer
Ein bloßes Ahnen, unkonkret
Von Purpur. Die Idee entsteht
Von Hier, von Jetzt, von Immer.

Licht sickert träge in die Welt,
Die noch der Schlaf umfangen hält
Bleich, farblos, ohne Leben.
Doch wie das Rot an Kraft gewinnt,
Wächst Wirklichkeit, sich sanft-geschwind
Aus Vagheit zu erheben.

Und immer heller strahlt das Blau,
Die Kälte weicht, die Luft wird lau
Am Horizont dann bricht
Die Sonne selbst mit Feuermacht
Hervor und gleißend schön entfacht
Sie neu des Lebens Licht.

April 2003
 
 

Zurück zur Übersicht

© 1999-2003 by Rosalyn. www.rosalyn.de. mailto: Rosalyn75@gmx.de