Sing mir ein Schlaflied

Sing mir ein Schlaflied
Und wieg mich zur Ruh.
Ich schließe die Augen:
Da bist nur noch du.

Der Klang deiner Stimme
Ist schön wie ein Traum;
All das, was du sonst bist,
Das kümmert mich kaum.

Will nur deine Nähe
Für einen Moment,
Als gäbe es niemand
Und nichts, das uns trennt.

So bist du ein Weilchen
Ganz bei mir, ganz mein
Als Stimme, als Liedchen,
Als lieblicher Schein.

Du mußt mich nicht lieben
Und auch nicht verstehn
Sollst nur für mich singen ...
Und dann darfst du gehn.

Oktober 2002
 
 

Zurück zur Übersicht

© 1999-2002 by Rosalyn. www.rosalyn.de. mailto: Rosalyn75@gmx.de